Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0090741/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 12
Neues, Interessantes und Tipps&Tricks zum Thema Audiobearbeitung, Sounds und Geräusche - Audioszene
Der Cocktailparty-Effekt: Eine Meisterleistung des menschlichen Gehirns

Menschen sind Meister darin, Sinneseindrücke wie Geräusche oder Gerüche wiederzuerkennen, selbst wenn viele Reize gleichzeitig eintreffen, etwa bei einer Cocktai-Party. Wie die Zuordnung zwischen aktuellem Ereignis und Erinnerung funktioniert, ist bis heute aber weitgehend unverstanden. Wissenschaftler des Bernstein Zentrums und der LMU in …

Weitersagen:
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • Webnews.de
  • Digg
  • del.icio.us
  • LinkArena
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • email
So klingt Niedersachsen

Kann man den typischen Klang eines Bundeslandes einfangen?  Das Kulturprojekt «Musikland Niedersachsen» hat dies versucht und es ist ein interaktives Klangarchiv des Bundeslandes entstanden – mit regionstypischen Geräuschen und Klängen. Dazu sind 18 “Soundscouts” im ganzen Land auf die Jagd nach typischen Geräuschen …

Weitersagen:
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • Webnews.de
  • Digg
  • del.icio.us
  • LinkArena
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • email
Erstes MIDI- und Soundinterface fürs iPad – Alesis iO Dock jetzt lieferbar

Bisher existieren schon diverse Sound- und MIDI-Interfaces für das iPad, allerdings als separates Zubehör. Das Alesis iO Dock dagegen kombiniert alle diese Möglichkeiten in einem einzigen Gerät – in Form einer professionellen Dockingstation. Die mobile Studiolösung stattet das iPad und iPad 2 mit hochwertigen …

Weitersagen:
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • Webnews.de
  • Digg
  • del.icio.us
  • LinkArena
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • email
Synchronsprecher – Die Gesichter hinter den Stimmen

Sie agieren im Schatten und doch kennen Sie Millionen Zuschauer die Stimmen von Bruce Willis, Julia Roberts & co. Doch die wenigsten Zuschauer kennen die dahinter stehenden Gesichter der Synchronsprecher. Würden Sie es erkennen, wenn plötzlich die Stimme von Orlando Bloom oder Sponge Bob …

Weitersagen:
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • Webnews.de
  • Digg
  • del.icio.us
  • LinkArena
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • email
Geräusche der Stadt und ihre Jäger

Immer wieder liest man von Klangkünstlern, die  mit Begeisterung eine akustisches Abbild ihrer Heimatstadt entwickeln. Für echte “Ureinwohner” einer Stadt ist es ein leichtes, die unterschiede in den Straßenklängen, den öffentlichen Verkehrsmitteln usw. wieder zu erkennen und zu genießen.

Auf Entdeckungsreise durch die akustischen Atmosphären …

Weitersagen:
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • Webnews.de
  • Digg
  • del.icio.us
  • LinkArena
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • email
Künstliche Fahrgeräusche erstmals in Serienautos

Japan macht bei den Elektroautos wieder einmal den ersten Schritt. Dort gibt es bereits Richtlinien vom japanischen Verkehrsministerium über „Maßnahmen zum Umgang mit leisen Hybridautos und ähnlichen Fahrzeugen“.
Der Nissan Leaf ist als reines Elektroauto quasi geräuschlos unterwegs. Die einzig logische Konsequenz ist …

Weitersagen:
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • Webnews.de
  • Digg
  • del.icio.us
  • LinkArena
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • email
Tieftöner mit Propeller gibt Töne ab 1 Hz wieder

propellerDas Wort Subwoofer bekommt mit dem Emiment TRW-17 Propellerlautsprecher eine ganz neue Bedeutung. Die einmalige Konstruktion ist in der Lage, Frequenzen ab 10 Hertz mit ordentlichem Schalldruckpegel wiederzugeben – in diesem Frequenzbereich sind herkömmliche Subwoofer längst an ihren Grenzen.

Der Clou liegt in …

Weitersagen:
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • Webnews.de
  • Digg
  • del.icio.us
  • LinkArena
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • email
Experiment: HiFi-Liebhaber erkannten MP3 nicht

kompression Seit der Siegeszug der Audio-Datenreduktion begonnen hat, diskutiert die Audiobranche mit Leidenschaft über die Vor- und Nachteile von MP3, AAC und co. Vor einiger Zeit waren verlustlose Codecs noch klar im Vorteil, inzwischen ist der Vorsprung jedoch nicht mehr so eindeutig. Das britische Technologiemagazin …

Weitersagen:
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • Webnews.de
  • Digg
  • del.icio.us
  • LinkArena
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • email
Ausgestorbene Klänge

DampflokomotiveWissen Sie noch, wie eine 16 mm Filmkamera klingt? Welche Geräusche die Rohrpost macht? Und wie eine alte Dampflokomotive klingt?

Geräusche gehören zum Alltag, die Klangtmosphäre ist ein unausweichlicher Teil des Lebens. Doch Geräusche, an die sich viele Menschen gewöhnt haben, sterben langsam aus.

Glücklicherweise gibt …

Weitersagen:
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • Webnews.de
  • Digg
  • del.icio.us
  • LinkArena
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • email
Abwärtstrend: Adobe entlässt jeden zehnten Mitarbeiter

AdobeAuch alteingessene Medienunternehmen wie Adobe können sich der Krise nicht entziehen.  Im kommenden Jahr sollen 680 Mitarbeiter wegen der “Notwendigkeit einer Restrukturierung” entlassen werden. Ein Grund scheint der schleppend anlaufende Verkauf der Adobe Creative Suite 4 zu sein.

Wie ein Sprecher gegen über dem „Wall …

Weitersagen:
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • Webnews.de
  • Digg
  • del.icio.us
  • LinkArena
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • email
Der erste Audio-Editor, der komplett im Browser läuft

Myna ScreenshotMit der Software “Myna” startet der erste Multitrack-Editor, der komplett online arbeitet. Zuvor hatte die Firma Aviary bereits mit einem fast vollwertigen Photoshop-Ersatz für Aufsehen gesorgt.

Der Clou: Das Programm läuft in jedem Browser, man kann ohne Installation direkt loslegen:

Weitersagen:
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • Webnews.de
  • Digg
  • del.icio.us
  • LinkArena
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • email
Sony PCM-M10 – Profi-Qualität zum kleinen Preis?

m10_kleinMit dem PCM-M10 erweitert Sony seine Produktpalette im Einsteigerbereich. Das Gerät richtet sich an den semiprofessionellen Anwender, beispielsweise Musiker, die ihre Proben zur Kontrolle aufnehmen möchten.

Der PCM-M10 soll über alle Funktionen seiner großen Brüder verfügen. So wurde z.B. am Low-Cut, Limiter oder dem 5 …

Weitersagen:
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • Webnews.de
  • Digg
  • del.icio.us
  • LinkArena
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • email
Neue Studie: Das menschliche Ohr erzeugt eigene Geräusche

Ohr Wissenschaftler der britischen University of Southampton haben nachgewiesen, dass das menschliche Ohr aktiv Geräusche erzeugt. Wie das Magazin “New Scientist” berichtet, sind diese Geräusche nur mit sehr empfindlichen Mikrofonen zu messen.

Die Quelle dieser Geräusche liegt in der Ohrschnecke. Der Klang wird von den …

Weitersagen:
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • Webnews.de
  • Digg
  • del.icio.us
  • LinkArena
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • email
Eine S-Klasse im Tonstudio

Das Blinker-Relais klickt, die Tür fällt satt ins Schloss – diese Geräusche sind bei den meisten Autoherstellern kein Zufall sondern harte Arbeit. Die Video-Reportage zeigt, wie die Sounddesigner bei Mercedes Benz an einem hochwertigen Klangbild aller Autoteile arbeiten.

Spannend ist auch die Frage, wie die zukünftige Generation von Elektroautos klingt. Ohne Verbrennungsmotor erhält der Fahrer keine akustische Rückmeldung über die Drehzahl des Motors… Nun denken einige Sounddesigner bei Mercedes-Benz über den Einsatz eines Lautsprechers im Motorraum nach, der diese Geräusche wirklichkeitsgetreu wiedergibt.

Quelle: Mercedes-Benz.tv

Weitersagen:
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • Webnews.de
  • Digg
  • del.icio.us
  • LinkArena
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • email
Sound Design von Dirty Harry’s Revolver: So tricksen die Profis

Die Analyse von Stephen Altobello zeigt, wie die Sounddesigner gezielt einen einheitlichen Klang einsetzen, um einen Wiedererkennungseffekt zu erreichen.

Das kreative Sounddesign der Siebziger zeigt sich im Beispielvideo besonders deutlich: Mit welcher Pistole Dirty Harry auch schießt, seine Waffen klingen immer nach einer 44er Magnum.

Weitersagen:
  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • Webnews.de
  • Digg
  • del.icio.us
  • LinkArena
  • StumbleUpon
  • LinkedIn
  • email